Mein Leben

Alles neu – Ein ganzes Leben wird zur Vergangenheit

Du möchtest, dass meine Seite noch besser wird und weiterhin ohne Werbung und Paywall verfügbar ist? Oder du willst einfach mal Danke sagen? Dann würde ich mich über eine kleine Unterstützung freuen! Klickt dazu einfach auf das Bild. Mehr Infos dazu gibt es hier: Diesen Blog unterstützen

Eine aufregende Woche liegt hinter mir, vollgepackt mit Behördenbesuchen, Ämterterminen und Telefonaten. Und am Ende wurde ein völlig neues Leben erschaffen, ein altes verabschiedet und … ausgelöscht. Mit der Vornamens- und Personenstandsänderung mussten natürlich auch alle Dokumente geändert werden: Eine neue Gebrutsurkunde, neuer Ausweis, Reisepass, neue Steuernummer, Krankenkarte, Bankkarte. Es ist ein tolles Gefühl, wenn sich alles zusammenfügt, doch gleichzeitig ist es etwas unheimlich, wenn ein anderes Leben förmlich ausgelöscht wird. Denn es soll nichts mehr auf die alte Biografie hinweisen, als Schutz vor ungewollten Offenbahrungen. Auch wenn ich nie ein Problem damit hatte, auf meinen Reisen meinen alten Ausweis vorzuzeigen, denn es gab nie Probleme und ich wurde immer nett behandelt. Es gab nie Fragen oder abfällige Bemerkungen. Nur in Fällen, wenn es die Menschen ganz genau wissen wollten („Bist du ein Mann oder eine Frau?“), wünschte ich mir endlich Ausweispapiere, mit denen ich allen weiteren Fragen aus dem Weg gehen konnte. Und es ging mir nicht darum, dass ich über mein Leben ausgefragt werde (das gibt es ja auch hier mehr als ausführlich), sondern dass ich als etwas besonderes abgestempelt werde. Natürlich wird dieses Thema nun nicht in allen Fällen vorbei sein, aber es wird ruhiger werden und ich kann endlich das Leben mehr genießen. Ohne allzu oft, an das was mal war erinnert zu werden.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen