Fernsehen

Zu Besuch in der „Lindenstraße“

So schnell kann es gehen: Letztes Jahr habe ich noch darüber berichtet, das in der Lindenstraße nun auch das Thema Trans* thematisiert wird und nun stand ich genau für diesen Handlungsstrang selbst vor der Kamera. Und das es dazu kam, war eigentlich ein glücklicher Zufall: Auf Facebook hatte ich einen Castingaufruf gesehen, das ein Trans*Mädel gesucht wird. Also hatte ich mich spontan beworben und durfte mich ein paar Tage später über eine Einladung zum Casting in Köln freuen. Dann hieß es wieder warten und zwei Wochen später hatte ich schließlich die Zusage.

Letzten Donnerstag ging es für mich dann wieder nach Köln, zur Kostümprobe und am Freitag wurde dann schließlich gedreht. Zusammen mit den Mädels Nathalie und Xenia vom Gendertreff, hatte ich ein paar Szenen mit Hauptdarsteller Martin Walde, der in der Serie die transsexuelle Sunny spielt, und Zazie de Paris, die die Rolle von Sunnys Mentorin Victoria übernommen hat. Was genau gedreht wurde kann ich natürlich nicht verraten, aber es hat auf jeden Fall einen riesigen Spaß gemacht.

Ich hoffe, dass ich in Zukunft noch die eine odere andere Chance bekomme, an so einem Projekt teilzunehmen. Denn wer meinen Blog aufmerksam liest, der weiß, dass ich schon als Kind zum Film wollte. Zu sehen ist das Ganze dann in der Folge 1665 „Falsch ist genau richtig“ (Sendetermin 11. März).

(Fotos © Lindenstraße 2017)

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen