Mein Leben

Neuanfang

Heute war wieder Termin bei meinem Psychotherapeuten, das erste Mal als Jessica. Da Emma bei mir geschlafen hat, stehen wir eh bei Zeiten auf. Um acht waren wir beide im Badezimmer und während ich mich zurecht machte schaute sie aufmerksam zu, fragte mich verschiedenes und half mir. Auf ihre Frage was ich denn anziehen werde, konnte ich nur antworten hab ich noch nicht rausgesucht. Schnell rannte sie aus dem Bad und kam mit ihrem rosa Tutu zurück. Hätte mir bestimmt gut gestanden war nur für den Termin etwas zu viel. Ich entschied mich schließlich für Hosen, Stiefel und Oberteil mit Fledermausärmeln – eben ganz normal und nicht zu viel. Der erste Eindruck zählt ja.

stella-start-alltagst

Um zehn sahs ich ziemlich aufgeregt im Bus, aber niemand schaute oder machte komische Kommentare. Warum auch immer, die Angst enttarnt zu werden ist immer dabei. Mein Therapeut war sehr positiv überrascht und notierte gleich das ich hiermit meinen Alltagstest begonnen hab. Noch was zum freuen. Ich war so happy das ich gleich noch entschloss zum Friseur zu gehen um endlich wieder einen ordentlichen Haarschnitt zu bekommen. Und dieses mal wirklich weiblich. Eine Freundin von Franzi und mir arbeitete dort und erkannte mich gar nicht. Erst als Franzi dazu kam machte es bei ihr klick. Da war ich gleich noch glücklicher. Mit Franzi schaute ich die Kataloge durch und wir entschieden uns für einen Haarschnitt, der schon so lange geplant war. Aber mehr dazu morgen …

1 Kommentar

  1. Ich wünsche Dir alles, alles Gute und das Du glücklich wirst. Genieße dein Leben und stelle die Nase in den Wind.
    Die neue Stella gefällt der Welt , sieht bezaubernd natürlich aus und sollte frei sein.

    Liebe Grüße Michelle

Kommentar verfassen