Bühne

Messe in Rostock

Gerade noch in Dresden und nun in Rostock auf der Messe „Viva Touristika“. Und wie heißt es so schön: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Deshalb hieß es für die nächsten frei Tage: aufstehen um sieben, Frühstück um halb acht, Schminken ab acht und abfahrbereit um zwanzig nach neun. Kein Job für einen Morgenmuffel. Und auf der Messe gilt dann für die nächsten acht Stunden: Lächeln und so gut wie möglich unser Theater vertreten.

Messe-Rostock-2015-Stand

Zum Glück war ich nicht allein, Antje vom Verkaufsmanagement des Theaters war ebenfalls mit, so standen wir uns zu zweit die Beine in den Bauch. Zumindest ich hatte etwas Abwechslung: Als Glücksfee habe ich zwei Mal am Tag auf der Bühne die Gewinner verschiedenster Preise einiger Aussteller gezogen. Und konnte somit ich auch gleich noch Werbung für unser Theater machen.

gluecksfee-messe-rostock

Zweiter Tag auf der Messe, wieder gleicher Ablauf nach dem Aufstehen: Rasieren, Frühstück, Schminken, losfahren. Einziger Unterschied war das wir dieses Mal begrüßt wurden mit „Tolles Foto in der Zeitung“. Antje also gleich los und schnell zwei Ostsee Zeitungen besorgt. Und wie groß das Bild war, ein schöner Hingucker neben all den Wirtschafts- und Börsen Nachrichten. Super Werbung für unser Theater, was will man mehr.

Hier noch der Link zu online Version: www.ostsee-zeitung.de

vivatouristika-zeitung

Doch nach der Messe war für mich an diesem Abend noch lange nicht Schluss. Ich sollte mit einer kleinen Show unser Theater auf dem Ausstellerabend vorstellen und präsentieren. Das hieß für uns, zurück ins Hotel frisch machen, vorbereiten und Sachen packen. Für mich ein komisches Gefühl, nach so vielen Jahren mal wieder allein auf der Bühne zu stehen. Und trotz des langen Tages hatte ich es dann auch irgendwann geschafft und konnte, nach 13 Stunden mit Makeup und Kostüm, den Abend genießen.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen