Mein Leben

Genderparty 4

Inzwischen waren wir heute auf unserer vierten Genderparty in Dresden. Wir haben viele Freundschaften geschlossen, vor allem mit Lydia, der Organisatorin der Partys und Inhaberin vom Atelier Changeable. Aber dieses Mal war es auch etwas besonderes: Meine Eltern und mein bester Freund begleiteten uns dieses Mal. Ihr erster Kontakt mit so vielen Trans*Menschen.

Am heutigen Abend gab es ein buntes Programm und anschließend die obligatorische Misswahl, bei der heute zwei Titel vergeben wurden: Einmal für die „Miss Changeable Herbst“ und die „Miss Changeable 2002“ – sowie für das Gegenstück den Mister. Aber zuvor gab es eine kleine Modenschau, die von einigen Trans*Mädels organisert wurde, zu denen auch ich gehörte. Es hat einen riesen Spaß gemacht, bei dem Franzi und ich mal einem breiten Publikum unsere Kostüme präsentieren konnten.

modenschau-genderparty4

Dann kam die Misswahl. Da ich im April den Titel „Miss Changeable Frühling“ gewonnen hatte war ich bei der Wahl zur Jahres-Miss automatisch dabei. Es würden dann noch die „Miss Changeable Sommer“ und „Miss Changeable Herbst“ ebenfalls antreten. Wie immer bestimmte das Publikum die Miss, es konnte also jeder sein. Wie groß war die Überraschung als ich abermals den Titel holte. Danke dafür an alle! Und dann die nächste Überraschung: Noch am gleichen Abend bekam ich meinen dritten Misstitel, ich wurde die „Miss Changeable 2002“. Was für ein Abend! Nicht nur wegen den zwei Titeln, sondern auch weil ich meinen Eltern zeigen konnte, das es nichts normaleres gibt.

misswahl-genderparty4

 

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen