Theater

„Ein Käfig voller Narren“ in Dresden

Georges, der Besitzer des erfolgreichen Travestie-Clubs „La Cage aux Folles“, und sein Lebensgefährte Albin, der allabendlich als Showstar „Zaza“ auf der Bühne steht, sind eigentlich ein perfektes Paar. Doch ihre Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt, als Georges‘ Sohn Jean-Michel – das Ergebnis eines „Fehltritts“ – heiraten möchte. Seine Auserwählte ist nämlich ausgerechnet die Tochter des Vorsitzenden der „Partei für Tradition, Familie und Moral“, der es sich zum Ziel gesetzt hat, dem unzüchtigen Treiben in Saint-Tropez Einhalt zu gebieten. Als es zu einem Kennenlernen mit den erzkonservativen Brauteltern in spe kommen soll, werden die Grundfesten beider Welten auf turbulent amüsante Art und Weise erschüttert.

1973 feierte Jean Poirets Komödie „La Cage aux Folles“ in Paris ihre Uraufführung und erlebte dort eine siebenjährige Nonstop-Aufführungsserie. Zwei äußerst erfolgreiche Filme gleichen Titels führten dazu, dass auch der Broadway Interesse zeigt: Jerry Herman – der Schöpfer des Musical-Welterfolges „Hello, Dolly!“ – und Harvey Fierstein nahmen sich des Stoffes an. Ihr Musical wurde 1983 zur Broadway-Sensation und mit sechs Tony Awards prämiert. Heute gehört „La Cage aux Folles“ zu den bekanntesten Musicals der Welt, das neben großen Revue-Bildern mit viel Tanz und Travestie, turbulenten Szenen im Stil einer Boulevardkomödie auch berührende Momente voller Tragik und den Appell an Toleranz und Verständnis enthält.

Ab 26.01.2015 in der Staatsoperette Dresden

http://www.staatsoperette-dresden.de/spielplan/produktion

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen