Fernsehen

Die Callas von der Reeperbahn

Oft werde ich gefragt wie lange „Frau“ als Travestiekünstler arbeiten kann. Viele können sich nicht vorstellen, das man diesen Beruf bis ins hohe Alter ausführen kann. Cristina, die ich persönlich kenne und mit der ich auch schon oft zusammen gearbeitet hab, ist der beste Beweis dafür. Ein sehr schöner Film über die Grand Dame der Travestie.

Christian Gasmann ist ein rundlicher älterer Herr mit Glatze, freundlich höflich und ein bisschen schüchtern. Er liebt es, vor dem Bäckerladen zu sitzen und Zigarre zu rauchen. Gegen Abend steigt dieser Mann in einen Bus und fährt auf die Reeperbahn. Drei Stunden später betritt Cristina die Bühne im Paillettenkleid, die blonde Perücke sitzt perfekt und sie beginnt zu singen, mit einer Stimme, die den Raum füllt.

Christian Gasmann ist seit über 20 Jahren Travestiekünstler. Und das ist mehr als ein Job. In der Garderobe verwandelt sich der gefällige ältere Herr in die selbstbewusste Diva, die sagt, was sie will: „Wenn ein Haar nicht sitzt, drehe ich durch.“

Quelle: NDR

Die Callas von der Reeperbahn (Zur Sendung)

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen