Mein Leben

Ausstellung zum Hechtfest

Nach dem TSD gab es nun unsere Ausstellung „Das Spiel der Geschlechter“ auch zum Hechtfest in Dresden.

hechtfest-jessicaSehr positiv wurde unsere Ausstellung „Das Spiel der Geschlechter – Wenn die Grenzen fließend werden“ von den Besuchern zum TSD in Dresden aufgenommen. Anna, eine der Mitorganisatorinnen des Dresdner Hechtfest, kam auf die Idee diese Ausstellung doch auch einmal einem anderen Publikum näher zu bringen, welches nicht mit Trans* zu tun hätte oder sich auf den CSD verirrt. Wir fanden die Idee großartig, denn Aufklärung (nicht nur in den eigenen Reihen) war uns von Anfang an wichtig. Wir überarbeiteten noch einmal alle Tafeln und dachten uns ein neues Rahmenprogramm aus, schließlich sollten wir mit unserem Zelt einen ganzen Tag vertreten sein. Da das Hechtfest ein Kulturfest ist, mit jeder Menge Livemusik und Theateraufführungen, kamen wir auf die Idee einer Märchenvorlesung. Wir sammelten ein paar interessante Märchen aus aller Welt, die Kleidertausch beinhalteten. Dazu sollte am Tag noch zwei Mal eine Führung durch die ganze Ausstellung stattfinden, mit jeder Menge zusätzliche Informationen über die verschiedenen Tafeln.

Es wurde ein perfekter Tag mit jeder Menge Besucher und interessanten Gesprächen. Selbst unsere Lesung zu später Stunde war gut besucht und es entstand die eine oder andere Diskussion, welche den ohnehin gelungen Tag abrundeten. Wir danken allen Helfern und Helferinnen, vorallem Anna, die uns hiermit eine einmalige Möglichkeit gegeben hat. Wir sehen uns dann wieder nächstes Jahr zum Trans-Street-Day.

hechtfest-franzi

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen